Sprachfreier Ansatz       Das Konzept

Sich verständigen, miteinander kommunizieren ist die Grundlage jeder Beziehung.

Die natürliche Kommunikation der Hunde untereinander ist die Körpersprache, die Mimik, die Haltung von Ohren und Schwanz, die Spannung und Präsenz,...

 

Mit dem sprachfreien Ansatz begegnen Sie Ihrem Hund in seiner Sprache, tauschen sich mit ihm in seiner Art der Kommunikation aus - dazu benötigen Sie Wissen und Verständnis.

 

Körpersprache ist die Sprache, die jeder Hund direkt versteht.

 

Wenn Sie es verstehen, sich mit Ihrem Hund in seiner Sprache zu verständigen, arbeiten Sie leicht und wie nebenher an der Beziehung zwischen Ihrem Hund und Ihnen.

Sie werden  ebenfalls die Bedürfnisse Ihres Hundes anders und bewusster wahr- und ernst nehmen können.

 

Hilfsmittel wie Wurfketten, Rütteldosen, Haltis haben im sprachfreien Ansatz nichts zu suchen.

Ein entscheidendes Bedürfnis des Hundes ist es, sich führen zu lassen. 

Wer "sprachfrei kann" benötigt kaum Kommandos um seinen Hund führen zu können.

 

"Sprachfrei" heißt - Präsenz zeigen, ein souveräner Hundeführer werden, einen fairen Umgang und ein ehrliches Miteinander realisieren können, was von gegenseitigem Vertrauen und Respekt geprägt ist.

 

Das Miteinander ohne Sprache ist effektiv - Ihr Hund wird Sie richtig cool finden! Das Miteinander ohne Sprache macht Spaß - Ihnen und Ihrem Hund!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Wiltrud Derks