Eindrücke und Bilder

Spiele - Workshop 

Spass für groß und klein

Fördert und stärkt die Beziehung zwischen mir und meinem Hund. 

Füllt das "Wohlfühlbudget" und stärkt meinen Hund gegen Stress. 

 

Max

der bislang jüngste im Training - unterstützt durch Shari

 

Sam

...Lernfähig bis ins hohe Alter...

Ich habe Wiltrud und Gudrun schon vor ein paar Jahren über den Tierschutz kennen gelernt. Als ich im Herbst 2014 einen fast 13 Jahre alten Rüden bei mir aufnahm, der zuvor viele Jahre im Tierheim verbracht hatte, wurde von einigen Personen skeptisch bemerkt, dass es sich doch bei einem  "so alten Hund" nicht mehr lohne, zu trainieren. STIMMT NICHT! Wiltrud und ich waren einer Meinung.

Der vermeintliche Schutztrieb, mit dem dieser Hund über Jahre im Tierheim saß, entpuppte sich bei Wiltrud in kurzer Zeit als massive Unsicherheit...

Das nonverbale Training hat bei meinem Senior nicht nur unsere Kommunikation sondern auch die Bindung gestärkt. Mein Senior hat bis zu seinem Lebensende  stets gezeigt, wie lernfähig und flexibel ein Hund auch in seiner letzten Lebensphase ist und wie wichtig Grenzen und klare Regeln, bei einem  vermeintlich "unvermittelbaren" Hund sind.

Natürlich kann man nicht 13 Jahre Fehlverhalten in einem 3/4 Jahr korrigieren, aber nach ein paar Wochen Training waren wir ein eingespieltes Team und Korrekturen wurden vom Senior schnell akzeptiert. Wiltrud hat in Sammys Herzen auf ewig einen riesengroßen Platz" Ch. M.

 

Das "B...Rudel"

"Endlich haben wir doch noch einen Hunde- und Frauchenversteher gefunden. Als Rudelvorstand habe ich vorher NIE jemanden gefunden, der uns als Rudel versteht und führt bzw. lenkt. Und das ohne viele Worte und ohne das ganze neunmal kluge Hundeschulen 1x1, das für uns (als Rudel) absolut realitätsfremd ist. Mit dem richtigen Verständnis und ein paar gezielten kleinen Übungen, die wir locker - ganz nebenbei - in den Alltag einbauen, ist unsere Bindung noch viel stärker geworden.

Klasse - die Hunde (und Frauchen) sind jetzt noch aufmerksamer und ohne viele Worte und Geschimpfe zu lenken.

Als mein vorher ultra - wildgewordener, unkastrierter  Jack Russel Rüde bei einer Hundebegegnung ganz locker blieb...wollte ich schon den Tierrettungsdienst rufen, weil ich mir richtig Sorgen gemacht habe...jetzt machen die Spaziergänge im Rudel wieder Spaß...12 Pfoten und ein relaxtes Frauchen sagen vielen vielen Dank" K. B. 

...Bereichert auch bei viel Erfahrung...

"Das sprachfreie Hundetraining ist eine tolle Sache, habe selbst an einigen Workshops teilnehmen dürfen mit einigen Hunden aus unserem Tierheim. Ich war positiv überrascht, dass Hunde mit denen ich das erste Mal gearbeitet habe, mich sofort verstanden haben" P.S.

 

...Sprachfrei...

" `Sprachfrei - oh je!` mein erster Gedanken, wo doch das Reden in meinem Job so wichtig ist. Während unsere Aussie - Hündin Jessie die Arbeitsform von Wiltrud sofort zu schätzen scheint, muss ich mich ziemlich `konzentrieren`. Es ist faszinierend, wenn man den beiden bei der Arbeit zusieht: wie gelassen und freudig das abgeht! Darum möchte ich mich auch bemühen: Jessie soll ein Zuhause haben, in dem sie artgerecht gefordert wird und sich sicher fühlt". U.K.

 

...Kurz und gut...

"Durch unser gemeinsames sprachfreies Training hat sich eine ganz tiefe und vertrauensvolle Beziehung entwickelt. Einfach super". S.G.

...ohne Sprache...

"Die Art ohne Sprache zu arbeiten war mir ganz neu und ich war überrascht, wie gut das alles geht. Alles was ausprobiert wurde klappte sofort und das ohne Sprache. Super - vor allem das das mein Hund auch so gut verstanden hat - hat mich sehr beeindruckt" A.S.

 

...der Unsichere...

"Wir waren mit unserem Hund Lucky bei Wiltrud im Training als er noch recht jung war. Ich glaube er war etwa ein halbes Jahr alt. Wir haben Lucky mit geschätzten 7 Wochen aus widrigen Umständen übernommen. Seine Voraussetzungen waren eine gerade überwundene Magen - Darmerkrankung, der frühe Verlust der Mutterhündin, sowie Hunger. Er war ab dem ersten Abend bei uns immer im Verteidigungsmodus, schnappte bei fast jder Gelegenheit und reagierte auf nahezu jede Maßregelung mit Aggressivität. Nachdem wir vieles selbst ausprobiert haben und versucht haben uns zu arrangieren, baten wir Wiltrud um Hilfe.

Wiltrud hat uns gelehrt unseren Hund besser zu verstehen. Zu lernen, dass er nicht aggressiv ist, sondern ängstlich und vor allem völlig verunsichert durch sein bisheriges Leben. Sie hat uns beigebracht, Luckys Vertrauen in uns zu stärken und uns gezeigt, dass der Schlüssel gegen Luckys vermeintlich schlechtes  Verhalten nur in der Bindung von uns zu ihm liegt.

Mittlerweile ist Lucky...schon lange nicht mehr bei Wiltrud im Training. Er ist verträglich mit fast allen Hunden und Menschen. Er überläßt wichtige Entscheidungen mir und meiner Partnerin und hat mittels den Übungen von Wiltrud das Vertrauen in uns entwickelt, das für eine gute Mensch - Hund Beziehung notwendig ist.

Sie hat uns nie starre Regeln auferlegt, sondern vielmehr zwischen uns und unserem Hund vermittelt. Uns beigebracht, welche Sprache der jeweils andere spricht". N.D.

...eine Empfehlung...

"Wir sind über eine Empfehlung auf `Sharis - Hundgerecht`gestoßen. Unsere Neska kommt aus dem Tierschutz. Ihre Unsicherheit hat uns als Hundeanfänger ganz schön gefordert. In einem Jahr Hundeschule hat sie (und wir) sehr viel und gerne gelernt, aber die Unsicherheit in vielen Situationen ist geblieben. Wir wollten neue Wege ausprobieren und unseren Hund besser kennen lernen. Das konnten wir bei Wiltrud und Gudrun erleben. Sie gehen vorurteilsfrei und liebevoll auf die Hunde zu und haben uns Übungen gezeigt mit denen wir die Beziehung vertiefen und Neska Sicherheit geben können". S.F.

...Schneller Erfolg...

"Wir waren mit unserem 4-jährigen Beauceron zum Unsicherheitstraining und sind einfach nur begeistert. Innerhalb kürzester Zeit hat sich unser Hund - Besitzer Verhältnis so sehr gebessert und das mit einfachen, supernett rübergebrachten Hinweisen und Übungen. Wiltrud und Gudrun sind nicht nur kompetent..., unser ansonsten sehr wählerischer Hund liebt sie!

`Leider" klappt es jetzt, nach dem zweiten (!) Treffen so gut, dass wir `fürchten` und uns natürlich auch freuen, keine Einzelbetreuung mehr zu brauchen :)

Gleichzeitig hat man auch nicht das Gefühl, einem Dienstleister gegenüber zu stehen, sondern dass sie sich wirklich für Hund, Halter und deren Schicksal interessieren". V.G.

 

...Aggressiv und immer unter Hochdruck...

"Veit, unser hochgekochter Rotti ist ein echt harter Fall. Er geht sofort nach oben ungeachtet was um ihn herum passiert. Erschwerend kam ein soziales Trauma oben drauf. Wiltrud Derks ist die Erste, die uns geholfen hat, uns zu erklären, was mit Veit los ist...Sie ist bereit, uns angstfrei auf dem Weg zu begleiten, dass Veit bei uns bleiben kann. Sie gibt uns Hoffnung und Kraft. Das Training macht viel Spaß und gibt uns Mut weiterzumachen. Es ist ein harter Weg, den wir ohne Wiltrud nicht gehen könnten. Kleine Schritte in Veits Entwicklung und gute Tipps helfen uns weiter". R.T.

...Zurückhaltung bleibt...

"Navio ist mit sieben Monaten bei uns eingezogen, hatte schon eine lange Reise aus Spanien hinter sich und war sehr ängstlich. Uns wurde bewußt, das hier professionelle Hilfe angesagt war und Freunde empfohlen uns ...`Sharis - hundgerecht`. Von der ersten Stunde an hat uns das Training geholfen und aus unserem ängstlichen Navio ist ein echter Prachtkerl geworden". S.S.

...Bindung ist wichtig...

"Nachdem der zweite Hund aus dem Tierschutz bei mir eingezogen war und die beiden mit ihren sehr unterschiedlichen Bedürfnissen das Spazierengehen doch recht anstrengend machten, suchte ich nach einer Hundeschule...

Die gefundenen Homepages hatten mich aber nicht überzeugt; in den Grundideen der Hundeerziehung mit Befehl, Gehorsam und Unterwerfung fand ich mich nicht wieder, da für mich Bindung eine zentrale Bedeutung im Miteinander hat. Von einer anderen Hundehalterin, die völlig wortlos nur mit einer Körperhaltung ihren Hund sitzen ließ, was mich einigermaßen verblüffte, bekam ich den Tipp Frau Derks zu kontaktieren, die auch Hausbesuche macht...Ein großer Vorteil ist die Möglichkeit, zu Hause im Einzeltraining das zwei- und vierbeinige Rudel in seiner `natürlichen Umgebung` im Fokus zu haben.

Frau Derks und Frau Hiltmann fallen durch ihre intensive, differenzierte Beobachtung der Interaktionen und (Re) Aktionen jedes einzelnen Rudelmitglieds und die sehr kompetenten, einfühlsamen Rückmeldungen auf. Ihre Art, die Hunde zu verstehen und auf sie einzugehen, ist im wahrsten Wortsinne "hundgerecht". Alleine die Möglichkeit, die Trainerin als Modell zu erleben in der Kommunikation mit meinen Hunden, war mir schon eine riesige Hilfe...So bekam ich also eine Idee von den Finessen hundgerechter Körpersprache und hatte dann auch verblüffend schnelle Erfolge, weil die Hunde reagierten, als hätten sie nur darauf gewartet. Auf diese Weise wurden mir viele meiner unbewusst gesendeten Signale in Richtung der Hunde und deren Reaktionen darauf bewusst und verstehbar, es gab viele Àha - Erlebnisse` und Verhaltensänderungen.

Damit profitierte auch der Paketzusteller von unserem Training, da es auch für die herdenschutzhundtypischen Verhaltensweisen konkrete Hilfestellungen gab...

Insgesamt kann ich sagen, wir sind als Rudel wirklich zusammen gewachsen - mittlerweile mit zwei Menschen und vier Fellnasen!

Die Spaziergänge wurden durch die gelernten Elemente zur hundgerechten Beschäftigung sowohl für die Zwei- als auch die Vierbeiner deutlich abwechslungsreicher, aufeinander bezogener und entspannter...".P.G.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Wiltrud Derks